Mission

Die projektorientierte Forschung am WIAS ist gekennzeichnet durch die Verknüpfung der mathematischen Disziplinen Analysis, Stochastik und Numerik. Diese Kombination birgt besonderes Potential für wichtige Beiträge zur Lösung komplexer Anwendungsprobleme. Das Institut trägt so bei zur Lösung aktueller gesellschaftlicher Herausforderungen wie dem zuverlässigen Extrahieren von Informationen aus großen Datensätzen oder der geeigneten Berücksichtigung von Unsicherheiten in der Beschreibung von Prozessen.

weiterlesen

Forschung

Das Institut widmet sich sowohl der mathematischen Grundlagenforschung als auch der Entwicklung von Algorithmen und wissenschaftlicher Software. Dabei werden physikalisch und technisch fundierte mathematische Modelle entworfen, die das betrachtete Phänomen korrekt erfassen und einer hoch entwickelten mathematischen Analyse zugänglich machen. Die Phasen der Aufgabenlösung werden in enger Verzahnung immer wieder neu durchlaufen und aufeinander abgestimmt, bis eine optimale Lösung gefunden ist.

weiterlesen

Mathematische Schwerpunkte

Zur Wahrnehmung seiner wissenschaftlichen Aufgaben ist das Institut nach fachlich-methodischen Gesichtspunkten in acht Forschungsgruppen gegliedert. Darüber hinaus existieren zeitlich befristete Organisationsstrukturen. Die Schwerpunkte der mathematischen Forschungen liegen in den Bereichen Analysis und Numerik partieller Differentialgleichungen sowie Stochastik.

weiterlesen

Kooperation und Beratung

Moderne Methoden der Angewandten Mathematik dienen weltweit als fundamentale Ressource und als Motor des technologischen und wirtschaftlichen Fortschritts. Durch die schnelle Entwicklung der Computertechnologie und der mathematisch-numerischen Methoden werden zunehmend komplexere Anwendungsprobleme aus Technik, Medizin, Wirtschaft und Umwelt der numerischen Simulation zugänglich.

Am WIAS sind hervorragend Grundlagenforschungen in der Angewandten Mathematik mit jahrelangen Erfahrungen aus erfolgreichen Kooperation in den unterschiedlichsten Anwendungsgebieten vereint. Das Institut ist damit anerkannter Spezialist für die Lösung komplexer Problemstellungen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Technik durch mathematische Modellierungen und numerische Simulationen.

weiterlesen

Aktuell

Tagesspiegel-Sonderbeilage zum 15jährigen MATHEON-Jubiläum
Der Berliner Tagesspiegel berichtet am 15. November 2017 aus Anlass des 15jährigen Jubiläums des Forschungszentrums MATHEON u.a. über die Arbeit von WIAS-Forschern.

weiterlesen

15 Jahre Forschungszentrum MATHEON
Zukunftsweisende Mathematikforschung über Grenzen hinweg

weiterlesen

Nächste Veranstaltung
Montag, 20.11.2017, 14:00 (WIAS-ESH)
Seminar Quantitative Biomedizin
Prof. J.-F. Gerbeau, Inria de Paris & Sorbonne Universités UPMC Paris 6:
Numerical methods for variability modeling and biomarkers design

weitere Veranstaltungen

Stellen

Teamassistent/-in / Sekretär/-in (17/20)
Forschungsgruppe Nichtglatte Variationsprobleme und Operatorgleichungen

Doktorand/in (17/21)
Optimal Shape Design of Air Ducts in Combustion Engines

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (17/22)
Propagation und Wechselwirkung von Pulsen in nichtlinearen optischen Medien