Leitung:
Patricio Farrell

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter:
Dilara Abdel, Daniel Fritsch, Yiannis Hadjimichael

Sekretariat:
Marion Lawrenz


Überblick

Die Leibniz-Gruppe NUMSEMIC entwickelt und löst nichtlineare PDE-Modelle. Diese Modelle sind häufig durch Ladungstransport in innovativen Halbleiterbauelementen inspiriert. Zu den Anwendungen gehören insbesondere Perowskit-Solarzellen, Nanodrähte, Laser sowie die Dotierungsrekonstruktion. Um diese Anwendungen in mathematische Modelle zu übersetzen, stützen wir uns auf nichtlineare Drift-Diffusions, hyperelastische Materialmodelle, inverse PDE-Probleme, lokalisierte Landschaftstheorie und atomistische Kopplung. Unsere Methodiken umfassen physikerhaltende Finite-Volumen-Methoden, datengesteuerte Techniken sowie gitterfreie Methoden.

Forschungsschwerpunkte

  • Modellieren mit und numerische Lösen von Systemen nichtlinearer partieller Differentialgleichungen
  • Nichtlineare Drift-Diffusionsmodelle, hyperelastische Materialien, inverse PDE-Probleme, lokalisierte Landschaftstheorie und atomistische Kopplung
  • Physik-erhaltende Finite-Volumen-Methoden auf Voronoi-Gittern
  • Ladungstransport in Halbleitern/Bauteilen
  • Präkonditionierer und anisotrope Gitter-Strategien
  • Hochdimensionale gitterfreie Approximation
  • Datengetriebene Techniken für schlecht gestellte inverse Probleme


Sources: Pang Kakit (CC BY-SA 3.0) [A3]

Ausführlichere Informationen finden sich auf der englischsprachigen Version dieser Webseite.

Highlights

Siehe die englischsprachige Version dieser Webseite.